Aktuelle Luftqualität in der Region Bodensee

Erläuterung zu den Farbklassen

Die Bewertung der Luftschadstoffe erfolgt anhand einer 6-teiligen Skala; angelehnt an das Schulnotensystem. Dabei wird berücksichtigt, dass beim Wechsel der Klasse 4 auf 5 eine Grenzüberschreitung vorliegt. Als Grenzwerte werden die Immissionsgrenzwerte und Schwellenwerte der EU (1.,2. und 3. Tochterrichtlinie der EU) sowie die Grenzwerte der Schweizer Luftreinhalteverordnung herangezogen. Die Farbgebung basiert auf den drei Ampelfarben grün – gelb – rot, wobei jede Farbe nochmals abgestuft wird.
 
Kompo-nente
Aggregations- zeitraum
t
Grenz-wert
Klasse
1
2
3
4
5
6

sehr gut

gut

befrie-digend

aus- reichend

schlecht

sehr schlecht

O3
1-h-MW
EU
180 µg/m³
0-32
33-64
65-119
120-180
181-240
>240
O3
1-h-MW
CH
120 µg/m³
0-32
33-64
65-90
91-120
121-180
>180
O3
8-h-MW
EU
120 µg/m³
0-30
31-60
61-90
91-120
121-150
>150
CO
8-h-MW
EU
10 mg/m³
0-0.9
1.0-1.9
2.0-3.9
4.0-10
11-30
>30
CO
24-h-MW
CH
8 mg/m³
0-2.5
2.6-5.0
5.1-6.5
6.6-8.0
8.1-10.0
>10.0
NO2
1-h-MW
EU
200 µg/m³
0-24
25-49
50-99
100-200
201-500
>500
NO2
24-h-MW
CH
80 µg/m³
0-25
26-50
51-65
66-80
81-100
>100
SO2
1-h-MW
EU
350 µg/m³
0-24
25-49
50-119
120-350
351-1000
>1000
SO2
24-h-MW
EU
125 µg/m³
0-30
31-60
61-90
91-125
126-150
>150
SO2
24-h-MW
CH
100 µg/m³
0-30
31-60
61-80
81-100
101-125
>125
PM10
24-h-MW
EU CH
50 µg/m³
0-9.9
10-19.9
20-34.9
35-50
51-100
>100

O3:Ozon, CO:Kohlenstoffmonoxid, NO2:Stickstoffdioxid, SO2:Schwefeldioxid, PM10: Feinstaub

 

Copyright IBK 2003
>